Junge MTV Rethmar – Läuferin Lene Rathmann gleich bei ihrem ersten Lauf mit auf dem Treppchen.

V.l.: Lucian, Philean, Kassian und Tizia v.Haslingen Tamme Rheinfels und Lene Rathmann zeigen stolz ihre gewonnenen Medaillen.

Es war am Sonntagmorgen, dem 21. Oktober 2018 zwar schon recht kühl, aber dann zeigte sich der Spätherbst doch noch einmal von seiner schönen Seite. Bei ideales Laufwetter ging es an den Ricklinger Teichen in Hannover noch einmal rund. Der TUS Ricklingen veranstaltete hier nämlich seinen diesjährigen Volkslauf. Auf den verschiedenen Laufstrecken mit dabei erneut zehn junge Läufer und Läuferinnen und ein erwachsener Läufer des MTV Rethmar.

Greta & Lara auf Platz 2 & 3.



Den Anfang machten auf der 2500 m langen Wendepunktstrecke die drei Läuferinnen Leonie Brokof, Greta Jacob und Lara Jochim.

Um 10:00 Uhr erfolgte deren Start am Eingang des Sportgeländes des TUS Ricklingen.

Von hier aus ging es, nach zwei Rechtskurven, in den Wald an den Ricklinger Teichen.




Nahezu gleichzeitig überliefen nach knapp elf

Und auch Leonie gewinnt ihre Altersklasse.

Minuten Greta Jacob und Lara Jochen auf Platz 2 und 3 wieder den Zielbogen auf dem Sportgelände.

Eineinhalb Minuten hinter ihnen hatte auch Leonie Brokof das Ziel auf Platz 5 der Frauenwertung erreicht.

Nun waren die junge Enie Jochim und ihr Vater Fabian an der Reihe. Genau um 10:30 Uhr erfolgte deren Startschuss für den 5200 m-Lauf.

Auf dem ersten Kilometer war ihr Lauf identisch mit dem des 2500 m – Laufes.

Enie setzt zum Endspurt an – ihr Vater Fabian hat das Nachsehen !!



Der mittlere Teil dieser Laufstrecke führt mitten durch die Ricklinger Teiche bis hin zum Fluss Leine, um dann wieder zum Sportgelände zurück zuführen.

Nach etwas mehr als 27 Minuten waren beide wieder im Ziel.

Jetzt waren unsere drei Sechsjährigen Tizia, Philean und Lucian von Haslingen an der Reihe. Um 11:15 Uhr fiel in einem Seitenweg, genau im Tunnel unter der B3 / B6 / B65, vor dem Ricklinger Sportgelände der Startschuss für die 400 Meter-Laufstrecke. Beim Zieleinlauf lagen unsere Drei, mit einem recht guten Vorsprung, ganz weit vorn.

Kassian läuft als Schnellster unsere drei Teilnehmer durchs Ziel.

Tizia und Philean liefen gemeinsam kurz vor Lucian durch den großen blauen Zielbogen, wo sie gleich ihre Medaille in Empfang nehmen konnten.

Eine viertel Stunde später bereiteten sich unsere drei Ein-Kilometer-Läufer Kassian v. Haslingen Tamme Rheinfels und Lene Rathmann, die heute hier ihren allerersten Lauf bestritt, sich auf ihren Lauf vor.

Punkt 11:30 Uhr war es dann soweit.

Tamme hat es auch gleich geschafft.



Die Laufstrecke führte vom Vereinsgelände herunter, zweimal rechts herum, bis zu einem Wendepunkt und die gleiche Strecke wieder zurück zum Ziel.

Unser erster Läufer war Kassian, der wieder im Ziel war.

Als zweiter Rethmarer traf Tamme Rheinfels wieder im Ziel ein.

Ihnen folgte Lene, die den dritten Platz in ihrer Altersklasse (AK) erreichen konnte.

Und auch Lene ist gleich im Ziel.




Auch alle 1000 m- Läufer bekamen sofort im Ziel ihre Medaille und bei der nachfolgenden Siegerehrung die dazugehörige Urkunde.


Alle mitgereisten Rethmarer waren sich einig, dass es heute ein sehr schöner Lauftag war und machten sich dann gut gelaunt wieder auf den Heimweg nach Evern und Rethmar.

V.l.: Lucian, Philean, Kassian und Tizia v.Haslingen Tamme Rheinfels und Lene Rathmann jubeln glücklich.

Hier die Ergebnisse:

400 Meter– Bambinilauf (ohne Zeitnahme):

Tizia und Philean von Haslingen auf Platz 1.
Lucian auf Platz 2.

1000 Meter–Kinderlauf:

Kassian v.Haslingen, 4:50 Minuten, Platz 8 in der AK MK U10, Platz 10 bei den Jungen Tamme Rheinfels, 5:10 Minuten, Platz 10 in der AK MK U10, Platz 15 bei den Jungen Lene Rathmann, 5.46 Minuten, Platz 3 in der AK WK U8, Platz 16 bei den Mädchen

2,5 Kilometer- Lauf:

Greta Jacob, 11:18 Minuten, Platz 1 in der AK WJ U12, Platz 2 bei den Frauen
Lara Jochim, 11:19 Minuten, Platz 2 in der AK WJ U12, Platz 3 bei den Frauen
Leonie Brokof, 12:53 Minuten, Platz 1 in der AK WJ U18, Platz 5 bei den Frauen

5,2 Kilometer- Lauf:
Enie Jochim, 27:38 Minuten, Platz 1 in der AK WK U10, Platz 18 bei den Frauen
Fabian Jochim, 27:38 Minuten, Platz 9 in der AK M40, Platz 74 bei den Männern

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.