Rethmar siegt im Spitzenspiel – Relegation in greifbarer Nähe!

Der MTV Rethmar hat einen großen Schritt gemacht, um den Traum vom Aufstieg weiter am Leben zu halten. Die Harms-Elf gewann am Sonntag das Spitzenspiel gegen Gleidingen mit 4:1. Vor dem Spiel war bereits klar, dass es richtig schwierig wird die drei Punkte in Rethmar zu behalten. Allerdings wussten die Spieler auch, dass dieses Spiel enorm wichtig war, um eine Chance auf die Relegation zu wahren. So gingen sie auch ins Spiel! Wachsam und früh attackierend absolvierte die Heimmannschaft ein intensives Spiel, welches sich schon in den ersten Minuten auszahlen sollte. In der 5. Minute war es Fabian Holz, der nach klasse Hereingabe von Harms das 1:0 markierte. Eine Entwicklung, die Rethmar besonders in die Karten spielte. Die sonst solide Defensive der Gleidinger musste also einen frühen Rückschlag wegstecken und die defensive Ordnung etwas lockern, um auf den möglichen Ausgleich zu gehen. Rethmar machte es in der Folge klug und ließ kaum etwas zu. Hinzu kam, dass das Trainerteam sich einen besondere Sache überlegte und Alexander Geffers als Mittelstürmer aufs Feld schickte. Ein sehr wichtiger Schritt, da Geffers den Verteidigern oft auf den Füßen stand und mit seiner körperlichen Kraft im Zweikampf deutliche Präsenz zeigte. Leider zeigte sich nach der Pause noch die andere Stärke der Gleidinger: Offensivspiel. Nach einem langen Ball vom Gleidinger Torwart fiel die Rethmaraner Abwehr mit schlechtem Stellungsspiel auf, was in einer 1 gegen 1 Situation für Rethmars Torwart Fabian Schickedanz resultierte. Ohne eine Abwehrchance wurde Schickedanz umkurvt und das 1:1 war passiert (58.). Faszinierend war, dass Rethmar in dieser Situation nicht überhastet und unruhig spielte, sondern abwartend und relativ souverän agierte. Es war schließlich ein Freistoß von Tobias Politze, der in der Folge den erneuten Führungstreffer für den MTV besorgte. Nach dessen Freistoß-Hereingabe von der linken Angriffsseite stieg der erneut starke Alexander Geffers im Sechzehnmeterraum hoch und köpfte den Ball zu Martin Kunze, der ebenfalls per Kopf aus knapp 10 Metern ins Netz traf (85.). Besonders erfreulich für Kunze, der in den beiden Spielen zuvor zweimal den Querbalken traf. Danach spielte der MTV wie entfesselt und Konterte wie nie in der Saison zuvor. Für die Entscheidung sorgte ein ebenfalls toll aufspielender Fabian Holz, der nach einem Solo über die linke Seite mit einem fantastischen Linksschuss (!!) aus 20 Metern den Winkel traf (90.)! Tolles Tor und die Entscheidung – jedoch nicht der Schlusspunkt. Den setzte Hans-Heinrich Meyer mit einem sahnemäßigem Lupfer, der erst etwas kurz kam, den er selbst allerdings durch nachsetzen noch den letzten Meter über die Linie drückte (92.). 4:1 stand es also am Ende, ein wenig hoch, wenn man es auf das gesamte Spiel bezieht, allerdings durch die unglaubliche Konsequenz zu Ende des Spiels absolut verdient! Die Ausgangslage für die restlichen Spiele ist nun klar: Rethmar steht nun, obwohl Gleidingen noch ein Spiel weniger hat, vor dem Wochenendgegner auf Platz 2. Mit 3 Punkten Rückstand, allerdings einem leicht schlechterem Torverhältnis bleibt der Gleidingen weiter gefährlich. Der MTV hat es mehr oder weniger selbst in der Hand, muss allerdings weiterhin mit dem nötigen Ernst in die Spiele gehen und darf nicht auf Tabellenplätze oder ähnliches gucken. Wenn man sich auf das eigene Spiel konzentriert und dieses durchzieht stehen die Chancen auf eine mögliche Relegation sehr ordentlich!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.