Rethmars Zweite scheitert knapp am Tabellenführer Aligse

„Ich habe noch nie gegen Aligse verloren“. Genau das waren die Worte die Trainer Stefan Crohn den Männern in der Kabine kurz vor dem Spiel mit auf den Weg auf den Platz gab. Und es war möglich heute. Aligse tat sich schwer gegen einen sehr gut aufgestellten Gegner. Gut eine halbe Stunde konnten unsere Jungs sehr gut mithalten und machten phasenweise sogar das Spiel. Eine kurze Unaufmerksamkeit durch Jörg Brokof der sich zwischen zwei Angreifern entscheiden musste und sich für den falschen entschied, brachte das 0:1. Ärgerlich da zu diesem Zeitpunkt völlig unverdient. Aligse zeigte im weiteren Spielverlauf nicht unbedingt das sie an der Spitze der Tabelle standen und so versuchte der MTV weiter sein Glück im Angriff. Lennert Maack, Marcel Ferner und Timm Dörrie scheiterten am sehr gut haltenden Torhüter der Gäste. So blieb es beim schmeichelhaften 1:0 für die Gäste zur Halbzeit.

In der selben versuchte Trainer Crohn noch einmal seine Männer zu motivieren, appellierte an die Stärken der eigenen und an die Schwächen der gegnerischen Mannschaft. So ging es in die zweite Hälfte. Für Geffers kam Lüders ins Spiel und wenig später Vester für Ferner. Rethmar machte jetzt Druck und so kam es zu Chancen für den MTV.  Die Abwehr stand weiter sehr solide und liess nichts gefährliches zu. Im Angriff wurde Maack immer stärker und auch Jan Didwa konnte Akzente nach vorne setzen. Doch erst als sich Stefan Crohn einwechselte wurde es in der Offensive noch einmal gefährlich. Kopfballabwehr von Brokof auf Crohn der schiebt auf Lüders der den Ball nach rechts wieder auf Stefan Crohn schiesst, der flankt in den Strafraum auf Vester. Eine kurze Körpertäuschung und der Ball zappelt im Netz. 1:1 und das völlig verdient.  Noch eine viertel Stunde zu spielen. Sollten unsere Mannen wieder einen Tabellenführer von der Spitze kicken???J. Brokof als ältester Spieler auf dem Platz machte ein gutes Spiel

Aligse wechselte völlig verzweifelt frische Kräfte ein. Doch leider war spielerische Klasse nicht erkennbar. Rethmar machte jetzt das Spiel und hätte sogar in Führung gehen können. Ein Hammer von Maack knallte erst gegen die Latte dann an den Pfosten und landete dann doch nicht im Tor. Kurz danach war es Robert Wittek der den Führungstreffer nach einem Freistoß auf dem Fuß hatte. Jetzt hatte Rethmar auch noch Pech. Aligse konterte nur noch und so war es Frank Gründer der keine andere Wahl hatte und den gegnerischen Stürmer an der Strafraumgrenze von den Beinen holte. Dem Schiri blieb nur die Wahl Frei- oder Strafstoß und er entschied für letzteres. Keeper Struss ahnte die Ecke kam aber dennoch zu spät. 2:1 für Aligse. Rethmar lösste die Abwehr auf und warf in den letzten Minuten alles nach vorn. Nach einer Ecke blieben 2 Rethmarer Spieler im gegnerischen Strafraum liegen aber ein Pfiff blieb aus. Die letzte Chance im Spiel hatte Timm Dörrie der den Ball nach einer platzierten Ecke nur knapp am Tor vorbei köpfte. So blieb es beim unverdienten 2:1 für Aligse. Rethmar verkaufte sich sehr gut konnte sich aber nicht belohnen. Ein Spiel bei Inter Burgdorf wird es in der nächsten Woche nicht geben, so das wir uns auf das letzte Spiel der Saison gegen Ilten im heimischen Kanalstadion am 3. Juni freuen können. Zuschauer sind ab 13:00 Uhr herzlich willkommen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.