MTV Rethmar http://www.mtv-rethmar.de Website des MTV Rethmar Mon, 15 Apr 2019 21:55:20 +0000 de-DE hourly 1
Doppelmeisterschaft bei den Rethmar Volleyballern http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/doppelmeisterschaft-bei-den-rethmar-volleyballern/ Mon, 15 Apr 2019 19:35:21 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=93875 mehr ]]> Die Volleyballer des MTV Rethmar haben es geschafft!
Sowohl Rethmar II in der Mixed-D als auch Rethmar I in der Mixed-A sind Tabellenführer und damit Meister der Saison 2018/19. Die zweite Mannschaft hat früh ihren Platz an der Spitze der Tabelle erkämpft und ist mit einem Abstand von 6 Punkten dem Tabellenzweiten deutlich voraus. Rethmar I war während der ganzen Saison immer in der oberen Tabellenhälfte und kämpften gegen Burgdorf und Großburgwedel um die Tabellenführung. Bis zum letzten Spieltag war die Aussicht auf die Tabellenspitze für Rethmar I aussichtslos.
Der zum Zeitpunkt Tabellenerster Burgdorf musste nur noch gegen den vorletzten SC Langenhagen gewinnen um Meister zu werden. Jedoch kam es überraschenderweise zu einem Unentschieden und Rethmar I konnte noch Tabellenführer werden. Dazu mussten die Volleyballer gegen den Tabellenletzten Fuhrberg gewinnen. Den ersten Satz gewann Rethmar knapp mit 27:25. Die darauffolgenden zwei Sätze konnten sie deutlich mit 25:14 für sich entscheiden.

Rethmar I konnte damit zum ersten Mal in der MTV Volleyball Geschichte eine A-Mixed Meisterschaft gewinnen. Die Rethmar II Mannschaft ist somit direkt von der D in die C aufgestiegen. Rethmar I hätte von der A in die L Liga aufsteigen können, dabei ist das System zu den unteren Ligen verschieden und wird über eine Relegation entschieden.

Die Relegation konnten wir nicht gewinnen.
]]>
Zwei MTV Rethmar-Läufer beim Marathon in Hannover dabei ! http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/zwei-mtv-rethmar-laeufer-beim-marathon-in-hannover-dabei/ Thu, 11 Apr 2019 20:39:29 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=93899 mehr ]]>

Vanessa von der Heyde bei etwa Km 28 – es sieht noch richtig gut ! aus-

Am bisher wettermäßig schönsten Tag in diesem Jahr fand in unserer Landeshauptstadt Hannover der diesjährige „Hannover Marathon“ statt. Der Hannover-Marathon hat sich mittlerer Weile zu einen der großen Marathons in Deutschland gemausert.

Am früher Sonntagmorgen, den 07. April 2019 ging es für die beiden MTV Rethmar-Läufer Vanessa von der Heyde und Michael Jäkel auf ins nahe Hannover. Beide wagten sich in diesem Jahr an die Königsdisziplin, die Marathonstrecke von 42195 Meter.

Um 09:00 Uhr erfolgte vor dem Neuen Rathaus der Startschuss. Die Laufstrecke führte an vielen Highlights der Landeshauptstadt Hannover vorbei, bevor das Ziel vor dem Neuen Rathaus wieder erreicht wurde.

Nach dem Startschuss ging es vorbei am Museum August Kestner, der Waterloosäule, dem Schützenplatz, der HDI Arena, dem Sprengel Museum, am Maschsee entlang, die Hildesheimer Straße herunter bis zum Theater am Aegi, weiter zum Niedersächsischen Staatstheater am Kröpcke, zum Hauptbahnhof, der Hochschule für Musik, Theater und Medien bis zum Erlebnis-Zoo Hannover, dann durch die Eilenriede, weiter an der Medizinische Hochschule Hannover vorbei am Bahlsen-Haus, dem Welfenplatz, dem Lister Platz zum Universitätsbereich Schneiderberg, dem Welfengarten, der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, der Leine am Hohe Ufer entlang vorbei an den Nanas und den am Denkmal der Göttinger Sieben wieder zurück zum Ziel.

Gegen 13:15 Uhr war es dann Vanessa, die als erste Läuferin des MTV Rethmar die Nana`s erreicht hatte. von hier waren es dann nur noch wenige einhundert Meter bis zum Ziel. Etwa eine Stunde nach ihr überlief schließlich auch Michael die Ziellinie.

Beiden zollen alle anderen Läuferinnen und Läufer des MTV Rethmar, Große und Kleine, wieder einmal höchste Achtung und Anerkennung für ihre erbrachte Laufleistung.

Ergebnisse im Einzelnen:

Marathon über 42195 m:

Vanessa von der Heyde – Gesamtplatz 1501 aller Teilnehmer, Gesamtplatz 231 der Frauen, Platz 33 in der AK W40 in der Laufzeit von 4:17:57 Stunden.

Michael Jäkel – Gesamtplatz 2116 aller Teilnehmer, Gesamtplatz 1704 der Männer, Platz 165 in der AK 55 in der Laufzeit von 5:15:30 Stunden.
]]>
Protokoll der Jahreshauptversammlung von 05.04.2019 http://www.mtv-rethmar.de/startseite/protokoll-der-jahreshauptversammlung-von-05-04-2019/ Wed, 10 Apr 2019 16:56:17 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=93880 mehr ]]> Protokoll Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung)

des  MTV Rethmar  von 1900 e.V.

05.04.2019 um 19.30 Uhr im Vereinsheim

1. Begrüßung und Eröffnung

Jörg Politze (Vorstand) eröffnet um 19:40 Uhr die Versammlung und begrüßt die 34 anwesenden Mitglieder.

2.
Feststellen der Beschlussfähigkeit

Die Versammlung wurde nach § 11 unserer Satzung ordnungsgemäß einberufen. Sie ist beschlussfähig.

3. Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wurde einstimmig genehmigt.

4. Ehrung der Toten

Im vergangenen Jahr verstarben keine Vereinsmitglieder, sodass Ehrungen verstorbener Mitglieder nicht erfolgen musste.

5. Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 16.03.2018

Das Protokoll liegt in mehrfacher Ausführung zur Einsicht der Mitglieder aus.

Das Protokoll wird in Zukunft für einen Monat auf der Internet-Seite des MTV, sowie in Papierform im Vereinsheim einsehbar sein.

6. Bericht des Vorstandes

Jörg Politze stellt sich als neuen Vorstand nochmals kurz vor und berichtet über ein durchaus anstrengendes letztes Jahr für den Vorstand.

So wurde eine neue Satzung innerhalb von 6 Monaten mit Unterstützung zweier Vertreter des Regionssportbundes erarbeitet. Diese konnte im Juni 2018 dann beschlossen werden und ist seit 01.01.2019 in Kraft getreten.

Des Weiteren standen viele Gespräche und Termine mit der Stadt und anderen Stellen bezüglich der Finanzierung und Verwirklichung des neuen Hallenanbaus an.

Des Weiteren wurde eine strukturelle Veränderung in der Vorstandsarbeit in Gang gebracht, die noch weiter voran gebracht werden soll. So sollen z.B. die Spartenleiter in Bezug auf Aufnahme- und Abmeldeformalitäten von Mitgliedern mehr Verantwortung übernehmen.

Jörg Politze dankt allen Vorstandskollegen und Spartenleitern für die gute Zusammenarbeit.

7. Ehrungen

Geehrt wurden für 25 jährige Vereinszugehörigkeit:

Kevin Oberdiek, Fabio Vester, Tim Göbel und Henning Friehe (nicht anwesend)

Geehrt wurden für 50 jährige Vereinszugehörigkeit:

Peter Lieser, Christian Förster und Rainer Digwa (nicht anwesend)

Klaus Schlewitt wurde als Anerkennung für seine über 20 Jahre dauernde Vorstandsarbeit und Engagement im Verein zum Ehrenvorsitzenden des MTV ernannt. Klaus Schlewitt dankte nochmal für die lange Zeit der guten Zusammenarbeit mit Allen im Verein und bekam durch Jörg Politze ein Präsent überreicht.

8. Kassenberichte (Verein und Vereinsheim)

Der Kassenbericht 2018 des Gesamtvereins wurde von Reimund Seifert vorgestellt.

Die Kassenbericht 2018 des Vereinsheimes wurde von Klaus Schlewitt vorgestellt.

9. Bericht der Kassenprüfer/-innen

Matthias Börner, und Rene Lorenzen haben die Kassen geprüft. Die Kassenführung ist ohne Beanstandungen.

10. Entlastung des Vorstandes

Dem Antrag der Kassenprüfer auf Entlastung des Vorstandes wird einstimmig stattgegeben.

11. Wahlen

Jörg Politze führt verantwortlich durch die Wahl:

–  Vertreter/in der Jugend:   Vorschläge wurden keine vorgetragen.

   Es konnte somit kein/e neue/r Vertreter/in der Jugend gewählt werden.

– Kassenprüfer/in:    Vorschlag, Malte Börner, Ralf Hanschmann und Hendrik Schauf.   

Malte Börner wurde mit 25 Ja – Stimmen gewählt.

12. Anträge:

Anträge wurden keine gestellt.

13. Haushaltsvoranschlag 2019 (Verein)

 Der Haushaltsvoranschlag 2019 für den Verein  wurde von Reimund Seifert vorgestellt.

14. Kabinenanbau mit Beschluss

Jörg Politze berichtet über die Gespräche und Verhandlungen mit der Stadt Sehnde bezüglich der Finanzierung des neuen Kabinenanbaus. Demnach wird der MTV, wie im letzten Jahr bereits beschlossen, einen max. Betrag von 120.000,- € in den Neubau investieren. Von Seiten der Stadt werden die übrigen Kosten für den Anbau getragen.

Ein Mustervertrag  wurde übermittelt. Dieser wird noch einmal geprüft und soll dann unterzeichnet werden.

Jörg Politze stellt den Antrag dem Vorstand zu genehmigen, sämtliche weiteren notwenigen Schritte für die Vertragsabwicklungen bezüglich des geplanten Kabinenanbaues, sowie die bereits beschlossene Aufnahme eines Kredits und Höhe von max. 100.000,- € durch zu führen. Dem Antrag wird mit 32 Ja – Stimmen und 2 Enthaltungen zugestimmt.

15. Mitteilungen und Anfragen

Jörg Politze bittet für den diesjährigen Dorfpokal am 31.08.2019 um die Bildung eines Organisationsteams, welches die Durchführung der Veranstaltung plant. 4 Mitglieder haben schon ihr Mitwirken zugesagt, es sollen aus den Sparten Volleyball, Tennis und Tischtennis noch min. 2-3 Personen dazukommen.

Die Mitgliederversammlung endet um 21:55 Uhr.

Sebastian Lützel    Jörg Politze

Vorstand Schriftführung    Vorstand Vereinsorganisation

]]>
Spartenversammlung der Volleyballabteilung am 24.04.2019 http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/spartenversammlung-der-volleyballabteilung-am-24-04-2019/ Thu, 04 Apr 2019 22:25:49 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=93862 mehr ]]> Die Volleyballsparte des MTV-Rethmar lädt zur Spartenversammlung ein.

Die Versammlung findet am 24.04.2019 ab 19:00 Uhr je nach Beteiligung im Vereinsheim,
oder gleich nebenan in der Turnhalle Rethmar (Seufzerallee) statt.
Neben den Berichten der vergangenen Saison und den immer anstehenden Wahlen,
werden hier wieder Ausblicke für die kommende Saison mit Aktionen, Ideen und Zielen gegeben.

Die Tagesordnung ist an den bekannten Stellen ausgehängt.
Anträge können bis zum 20.04.2019 in Schriftform beim Vorstand eingereicht werden.

Um rege Beteiligung wird gebeten.

Der Vorstand
]]>
Das war schon „Ein leichten Hauch von Olympia“. http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/das-war-schon-ein-leichten-hauch-von-olympia/ Mon, 25 Mar 2019 00:43:12 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=93840 mehr ]]>

Auf dem heiligen Rasen des Eintracht-Stadions in Braunschweig, v.l.: Karl Kobbe, Fabian Jochim, Enie Jochim, Lara Jochim, Greta Jacob, Leonie Brokof und Peter Lieser.

Auch in diesem Jahr ging es für sechs Läuferinnen und Läufer des MTV Rethmar wieder in die Löwenstadt Braunschweig und dort in das Stadion von Eintracht Braunschweig. Die Eintracht veranstaltete hier am Sonntag, den 24.03.2019 wieder ihren Stadionlauf und zwar schon die 14. Auflage dieses etwas besonderen Laufes.

Greta ist heute unsere „Schnellste“ vom MTV.

Ja, das war schon wieder mal etwas ganz Besonderes für die vier jungen Läuferinnen Greta Jacob, Leonie Brokof und die beiden Schwestern Lara und Enie Jochim, sowie den jungen Läufer Karl Kobbe vom MTV Rethmar.

Wie schon im letzten Jahr verspürten alle fünf jungen MTV-er auch in diesem Jahr erneut „einen leichten Hauch von Olympia“ als sie ihren 5000 m – Lauf auf den letzten 300 Metern auf der blauen Laufbahn im Eintracht-Stadion ihre Runde drehten.

Und die 8-Jährige Enie wird Rethmars Zweite.


Am frühen Sonntagmorgen ging es für Greta Jacob, Leonie Brokof und Karl Kobbe auf die Autobahn 2 Richtung Braunschweig.

Kurz nachdem sie am Eintracht-Stadion an der Hamburger Straße eingetroffen waren, hatten auch Lara und Enie Jochim mit ihren Eltern das Veranstaltungsgelände erreicht.

Zur moralischen Unterstützung waren sogar die Großeltern unserer Läuferin Greta Jacob extra aus dem Harz nach Braunschweig angereist um alle Sechs MTV-er gebührend an zu feuern.

Ihre große Schwester Lara und ihr Vater Fabian folgen ihr.


Um 09:50 Uhr fiel im Außenbereich des Stadions der Startschuss für die 5000 Meter Laufstrecke.

Zusammen mit ihrem Vater Fabian Jochim gingen Lara und Enie Jochim, Greta Jacob, Leonie Brokof und Karl Kobbe auf den Rundkurs durch die Braunschweiger Nordstadt.

Die Laufstrecke führte vom Eintracht-Sportgelände hinaus in die Braunschweiger Innenstadt, danach durch den angrenzenden Park wieder zurück zum Stadion.

Leonie war die nächste aus Rethmar, die ins Eintracht-Stadion einbog.


Hier ging es dann für alle Sechs durch das „Marathontor“ in das Eintracht-Stadion zurück und nach einer dreiviertel Runde ins ersehnte Ziel.

In der Zwischenzeit, als die Läufer auf ihrer Runde durch die Löwenstadt unterwegs waren, hatte eine 12-köpfige Samba-Band im Stadion Stellung bezogen um die Läufer auf ihren letzten Metern durch das Stadion mit ihren Rhythmen zu begleiten.

„Ja, das hatte schon etwas“, war die einhellige Meinung unserer fünf jungen Läuferinnen und Läufer. Gerade für Greta und Karl – denn sie waren zum ersten Mal in Braunschweig dabei. Lara, ihre jüngere Schwester Enie und deren Vater Fabian sowie für Leonie, die hier bereits im letzten Jahr dabei waren, kannte das Gefühl schon, in solch einer Kulisse in das Ziel zu laufen.

Und auch Karl lief durch das Marathontor ins Stadion.


Nach einer Laufzeit von 24:56 Minuten, im tosendem Lärm der großen Samba-Band, überlief Greta als Schnellste der sechs Teilnehmer des MTV Rethmar schließlich die Ziellinie im Stadion.

Mit dieser Laufzeit belegte sie Platz 9 in der Gesamtwertung der Frauen.

In ihrer Altersklasse WK U14 bedeutete es für sie den 1. Platz.

Knapp eine Minuten nach ihr folgten nun schon die 8-Jährige Enie, die auf den letzten 100 m noch einmal ihren Turbo zündete. Auch Enie gewann damit souverän ihre Altersklasse WK U10. Gemeinsam erreichten 11 bzw. 12 Sekunden nach ihr ihre große Schwester Lara mit Vater Fabian das Ziel.

In der Mannschaftswertung konnte der MTV Rethmar den Platz 3 belegen

Eineinhalb Minuten später war auch Leonie im Ziel. Und auch sie gewann damit ihre Altersklasse WJ U18. Zwei Minuten nach ihr hatte dann auch der 9-jährige Karl das Ziel erreicht.

Ist das etwa das neue Trainerteam von Eintracht Braunschweig ???

Da es hier beim Braunschweiger Stadionlauf seit letztem Jahr auch eine Mannschaftswertung gibt, warteten die Rethmarer Läufer gespannt auf diese Siegerehrung, denn man hatte da so ein gewisses Gefühl. Und dieses gewisse Gefühl sollte nicht enttäuscht werden, denn die Läufer des MTV Rethmar durften als Dritte der Mannschaftswertung das Siegerpodest besteigen.

Die Ergebnisse im Einzelnen

5000 m – Laufstrecke – Einzelwertung:

Greta Jacob, Platz 1 in der AK WK U124 Gesamtplatz 9 der Frauen in 24:56 Minuten
Enie Jochim, Platz 1 in der AK WK U10, Gesamtplatz 12 der Frauen in 25:51 Minuten
Lara Jochim, Platz 2 in der AK WK U14, Gesamtplatz 13 der Frauen in 26:02 Minuten
Fabian Jochim, Platz 7 in der AK M40, Gesamtplatz 34 der Männer in 26:03 Minuten
Leonie Brokof, Platz 1 in der AK WJ U18, Gesamtplatz 18 der Frauen in 27:36 Minuten
Karl Kobbe, Platz 5 in der AK MK 12, Gesamtplatz 53 der Männer in 29:37 Minuten
5000 m – Laufstrecke – Mannschaftswertung:
MTV Rethmar, Platz 3 in 02:10:28 Stunden
]]>
Junge MTV-Läuferin Tizia von Haslingen gewinnt den Bambinilauf in Springe. http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/junge-mtv-laeuferin-tizia-von-haslingen-gewinnt-den-bambinilauf-in-springe/ Sun, 24 Mar 2019 22:28:18 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=93829 mehr ]]>  

Unsere zehn MTV-Teilnehmer beim Lauf in Springe.

Auch in diesem Jahr fuhren wieder zehn Kinder des MTV Rethmar nach Springe am Fuße des Gebirgszuges Deister. Hier führte heute, am Samstag, den 23.03.2019 die LLG Springe ihren bereits 43. Deister-Marathon durch.
Zwei junge Läuferinnen waren gegen 10:00 Uhr mit ihren Eltern in Rethmar aufgebrochen. Nach einer knappen dreiviertel Stunde hatten sie den Austragungsort, das Schulzentrum Springe erreicht.
Dort angekommen, ging es erst einmal sofort zur Startnummernausgabe in die große Sporthalle. Diese gestaltete sich in diesem Jahr ein wenig langwierig, da der gewohnte Zeitnehmer in diesem Jahr nicht für die LLG Springe zur Verfügung stand. In der Zwischenzeit trafen nach und nach die weiteren acht jungen Läuferinnen und Läufer des MTV Rethmar in Springe ein. Aber ca. zehn Minuten vor dem Start des 2000 m – Laufes war auch das geschafft und die sechs MTV-er: Alexia Hawraneck, Emily Friehe, Giulia Weidmüller, Kassian von Haslingen und die beiden Brüder Maximilian und Jonathan Czop begaben sich rasch zum Startplatz auf der angrenzenden Straße.

Maximilian Czop dicht gefolgt von Emily Friehe und Jonathan Czop


Von hier aus führte die Laufstrecke in einer großen Schleife um das gesamte Sport- und Schulgelände herum. Leider musste in diesem Jahr das Warmachprogramm ausfallen, da hierfür die Zeit nicht mehr ausreichte.

Aber auch so kamen unsere Kinder gut ins Rennen.

Erster unsere Läufer war Maximilian Czop, der das Ziel auf dem Schulgelände wieder erreichte.

Ganz dicht hinter ihm folgte nun bereits unsere erste junge Läuferin Emiliy Friehe. Und wiederum dicht hinter ihr überlief Jonathan Czop die Ziellinie. Nur Sekunden später konnte Alexia Hawraneck das Ziel durchlaufen. Und kurz danach war auch schon Kassian von Haslingen im Ziel. Nicht weit hinter ihm konnten dann Giulia Weidmüllers Eltern ihre Tochter in Empfang nehmen.

Unsere vier Teilnehmer beim Bambini-Lauf über die 600 m.


Sofort danach ging es ein paar Meter vom Ziel entfernt auf die angrenzende Laufbahn des Sportplatzes zum Start des Bambinilaufes über die Streckenlänge von 600 m.

Hier mussten die Jüngsten eine Runde auf der Laufbahn laufen.

Dann ging es von der Laufbahn herunter und nach einer Kurve in zum ersehnten Zielbogen.

Für unsere vier TeilnehmerInnen Greta Friehe und die Drillingsgeschwister Tizia, Philean und Lucian von Haslingen erfolgte um genau 11:40 Uhr der Startschuss.

Noch liegt Tizia im Mittelfeld, aber am Ende gewinnt sie diesen Lauf.


Bei diesem Lauf war es unsere Tizia von Haslingen, die als Erste um die letzte Kurve Richtung Ziel abbog.

Ihr folgten kurz danach ihre beiden Brüder Lucian und Philean.

Gerade nach dem Tizia die Ziellinie überquert hatte, bog auch schon unsere Greta um die letzte Ecke der Laufstrecke und hatte nach wenigen Metern ebenfalls das Ziel erreicht.

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten alle Kinder ihre erlaufene Urkunde und ein Überraschungs-Ei sowie eine Freikarte für das nahe Wiesendgehege.

Lucian wird Zweiter der Jungen.



Nach der Siegerehrung ging es dann noch für vier unserer Kinder in das angrenzende Hallenbad, denn die Startnummer des Laufes berechtigte zu deren freien Eintritt.


Giulia Weidmüller nutzte gleich das inzwischen schön gewordene Wetter, um mit ihren Eltern ihre Freikarte für das Wiesendgehege einzulösen.



Die Ergebnisse im Einzelnen:
600 m – Laufstrecke:
Tizia von Haslingen, Platz 1 in der AK WK U8, Gesamtplatz 1 der Mädchen in 02:39 Minuten.
Lucean von Haslingen, Platz 2 in der AK MK U8, Gesamtplatz 2 der Jungen in 02:47 Minuten
Philean von Haslingen, Platz 4 in der AK MK U8, Gesamtplatz 4 der Jungen in 02:54 Minuten
Greta Friehe, Platz 6 in der AK WK U8, Gesamtplatz 6 der Mädchen in 3:07 Minuten.

2000 m – Laufstrecke:
Maximilian Czop, Platz 4 in der AK MK U14, Gesamtplatz 9 der Jungen in 9:42 Minuten.
Emily Friehe, Platz 3 in der AK WK U14, Gesamtplatz 7 der Mädchen in 09:46 Minuten.
Jonathan Czop, Platz 4 in der AK MK U10, Gesamtplatz 10 der Jungen in 09:48 Minuten
Alexia Hawraneck, Platz 3 in der AK WK U10, Gesamtplatz 11 der Mädchen in 09:58 Minuten
Kassian von Haslingen, Platz 3 in der AK MK U12, Gesamtplatz 28 der Jungen in 11:26 Minuten.
Giulia Weidmüller, Platz 1 in der AK WK U8, Gesamtplatz 33 der Mädchen in 11:52 Minuten.
]]>
Vier MTV-Läufer beim 37. Wasa-Lauf in Celle http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/vier-mtv-laeufer-beim-wasa-lauf-in-celle/ Sun, 10 Mar 2019 22:18:08 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=93760 mehr ]]>  

Die vier MTV-er: v.l.: Stephan Jacob, Greta Jacob, Maximilian Czop und Karl Kobbe.

Wie seit dem Jahre 1983 findet immer am zweiten Sonntag im März der Wasa-Lauf durch die historische Innenstadt von Celle statt. In diesem Jahr ist es nun schon die 37. Auflage, die wieder über zehntausend Läuferinnen und Läufer in die Südheide lockte.
Und in diesem Jahr waren auch drei Kinder, Greta Jacob, Maximilian Czop und Karl Kobbe und ein Erwachsener Läufer, Stephan Jacob des MTV Rethmar dabei. Gegen 10:45 Uhr trafen sich alle MTV- er auf der Schlossbrücke vor dem Celler Schloss. Da Trainer Peter Lieser schon am Vortag die Startnummer abgeholt hatte, konnten sich die MTV- Läufer in aller Ruhe auf den Start vorbereiten.
Um Punkt 11:30 Uhr fiel für über 2200 Läuferinnen und Läufer auf der 5 km – Laufstrecke vor dem alten Rathaus der Startschuss für die eine Runde durch die historische Innenstadt.
Unsere drei jungen Läuferinnen und Läufer kamen gut ins Rennen, da sie sich recht weit vorn im Starterfeld befanden. Unser erwachsener Läufer Stephan Jacob wollte sich nicht dem Stress am Start aussetzen und platzierte sich im hinteren Startfeld der vielen Läufer. Dadurch dauerte es natürlich einige Zeit, bis er ins richtige Laufen kam.

Greta Jacob bei km 4,2.



Die Erste, die vom MTV Rethmar wieder das Ziel erreichte, war Greta Jacob.

Nach genau 25:38 Minuten durchlief sie den Zielbogen.

Von den 938 Frauen, die das Ziel erreichten konnte Greta damit den 33. Platz belegen.


Ihr folgte, knapp eineinhalb Minuten nach Ihr, Maximilian Czop in der Laufzeit von 27:17 Minuten. Eine Minute nach ihm, in der Laufzeit von 28:19 Minuten, war auch der dritte MTV-er Karl Kobbe im Ziel.

Maximilian Czop ca. 800 m vor dem Ziel.

Ganz entspannt genoss aber auch Stephan Jacob die Stadtrunde in der Laufzeit von 31:48 Minuten, denn für ihn war erst nach etwa zwei Kilometern ein einigermaßen vernünftiges Laufen möglich. Bei den Männern erreichten insgesamt 1301 Läufer das Ziel.

Glück hatten alle 5-Km-Läufer hier in Celle allerdings mit dem Wetter, denn ausgerechnet während ihres Laufes hielt der Himmel seine Tore geschlossen.

Karl Kobbe so etwa 150 m vor dem Ziel.























Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

5000 m – Lauf:

Greta Jacob, Gesamtplatz 33 der Frauen in 25:38 min
Maximilian Czob, Gesamtplatz 304 der Männer in 27:17 min
Karl Kobbe, Gesamtplatz 382 der Männer in 28:19 min
Stephan Jacob, Gesamtplatz 841 der Männer in 31:48 min

]]>
3 x Platz 1 in der Altersklasse am Altwarmbüchener See. http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/3-x-platz-1-in-der-altersklasse-am-altwarmbuechener-see/ Sun, 03 Mar 2019 23:28:35 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=93737 mehr ]]>

Unsere sieben 1600 m – Läufer in Altwarmbüchen.

Ja, und auch mit den Wetterbedingungen ist immer so eine Sache beim Frühlingslauf um den Altwarmbüchener See. Wie im letzten Jahr hatte es am Morgen wieder angefangen zu regnen. Im Großen und Ganzen hatten die Veranstalter allerdings noch Glück, denn es nieselte lediglich während der Veranstaltungszeit.

Enie ist heute unsere Schnellste – sogar Jonathan muss sie ziehen lassen .

Aber auch das konnte die Läuferinnen und Läufer des MTV Rethmar nicht davon abhalten, hier auf den verschiedenen Laufstrecken teilzunehmen. Vier Mädchen: Enie Jochim, Tizia von Haslingen, Lene Rathmann und Giulia Weidmüller, sowie drei Jungen: Jonathan Marx, Luzian v. Haslingen, Leif Jost Lengwenat hatten sich für die Kinderlaufstrecken von 1600 m entschieden. Die beiden Jungen Karl Kobbe und Kassian von Haslingen wagten sich auf die eine Seerunde von 3600 m.

Zuvor war bereits der erwachsene MTV-er Michael Jäkel auf die drei Seerunden von 10800 m gegangen.

Die Laufstrecke des Kinderlaufes führte zunächst auf dem See-Rundweg entlang, nun in einer kleinen Schleife durch das angrenzende Waldstück um dann wieder auf dem See-Rundweg zurück zum Ziel zu führen.

Giulia Weidmüller läuft heute zum ersten Mal 1600 m.

Als erste der MTV-er kam die achtjährige Enie Jochim als Fünfte der Mädchen wieder zum Zielbogen zurück. Ihre Altersklasse (AK) WKU10 konnte sie damit souverän gewinnen. Ihr folgte Jonathan Marx, der ebenfalls seine AK WJU14 gewinnen konnte. Auf Platz 13 der Mädchen landete Tizia von Haslingen, die damit als Dritte Rethamarerin ihre AK WKU8 gewann. Nun folgten noch die weiteren jungen MTV-er Lene Rathmann Giulia Weitmüller, Luzian von Haslingen und Leif Jost Lengwenat. Im Ziel konnten anschließend alle Kinder ihre Medaille in Empfang nehmen.

Um Punkt 12:00 Uhr fiel dann der Startschuss für die eine Seerunde. Beide MTV-Jungen kamen gut weg und nach rund zwanzig Minuten hatten sie wieder das Ziel am Bootshaus erreicht. Nach dem Zieldurchlauf lag Karl eine halbe Minute vor Kassian.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen

1600 m – Lauf:

Enie Jochim, Platz 1. in der AK WK U10, Gesamtplatz 5. in 7:09 Minuten
Jonathan Marx, Platz 1. in der AK MK U14, Gesamtplatz 8. in 7:16 Minuten
Tizia von Haslingen, Platz 1. in der AK WKU8, Gesamtplatz 13. in 7:52 Minuten
Lene Rathmann, Platz 16. in der AK MK10, Gesamtplatz 26. In 8:41 Minuten
Giulia Weidmüller, Platz 4 in der AK WKU8, Gesamtplatz 29. in 8:56 Minuten.
Luzian von Haslingen, Platz 7. in der AK MKU8, Gesamtplatz 34. in 9:08 Minuten
Leif Jost Lengwenat, Platz 10 in der AK MKU8, Gesamtplatz 38 in 10:04 Minuten.

Tizia gewinnt ihre Altersklasse.

Lene ist gleich im Zeil

Leif (laues Trikot) hat heute seinen ersten Lauf.














Karl geht auf die eine Seerunde.

3660 m – Lauf:


Karl Kobbe,

Platz 10. in der AK MK12,

Gesamtplatz 54. In 21:31 Minuten


Kassian von Haslingen,

Platz 11. in der AK MKU12,

Gesamtplatz 58 in 21:00 Minuten



10800 m – Lauf:
Michael Jäkel, Platz 13. in der AK M55, Gesamtplatz 132. in 58:04 Minuten

Kassian von Haslingen ist nach der Seerunde gleich im Ziel – seine kleine Schwester Tizia begleitet ihn gleich bis zur Ziellinie.

]]>
Fußballjugend vom MTV Rethmar geht auf Torjagd http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/fussballjugend-vom-mtv-rethmar-geht-auf-torjagd/ Sun, 03 Mar 2019 09:33:53 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=93731 mehr ]]>

Die Torjagd der Fußballjugend des MTV Rethmar ist eröffnet. Ausgestattet mit vier neuen Mini-Fußballtoren, die den Jugendtrainern zur Verfügung gestellt wurden, konnte das Training der rund 130 Kinder und Jugendlichen auf eine neue Trainingsbasis gestellt werden.

„Die Idee, beim MTV Rethmar ein zeitgemäßes und attraktives Training anzubieten, haben wir Jugendtrainer bei Trainerfortbildungen durch Hannover 96 mitgenommen,“ so Jugendleiter Jörg Schrader. Das Konzept des Minifußballs „FUNino“, 3 gegen 3 auf vier Tore, bietet viele Ballkontakte.


Die Kinder müssen ständig auf neue Spielsituationen eingestellt sein und reagieren, wodurch die Wahrnehmung optimal geschult wird. Auch leistungsschwächere Kinder haben deutlich mehr Spielanteile und können gezielt gefördert werden.

Die Anschaffung der vier Mini-Tore wurde durch die großzügige finanzielle Unterstützung der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung ermöglicht, die somit einen entscheidenden Anteil am Erfolg der MTV-Fußballjugend mitträgt. Mit Begeisterung wurde die neue Spielkultur eingeführt und in der derzeit laufenden Hallensaison sind bereits erste Erfolge und Verbesserungen deutlich sichtbar, die zeigen, dass sich die MTV Rethmar Fußballjugend auf dem richtigen Weg befindet.

(Sandra Busse)

]]>
Jahreshauptversammlung der Sparte Fußball am 26.03.2019 http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/jahreshauptversammlung-der-sparte-fussball-am-26-03-2019/ Sun, 03 Mar 2019 09:15:52 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=93722 dem 26. März 2019, um 19.30 Uhr in unserem Vereinsheim statt.

Die Einladung findet Ihr hier.
MTV Rethmar_Einladung zur Jahreshauptversammlung der Fußballsparte 2019
]]>