MTV Rethmar http://www.mtv-rethmar.de Website des MTV Rethmar Mon, 02 Jul 2018 21:43:39 +0000 de-DE hourly 1
Kreismeisterschaften in der 3 x 800 m – Staffel – – Platz 3 für die WJ U16 – Staffel des MTV Rethmar http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/kreismeisterschaften-in-der-3-x-800-m-staffel-platz-3-fuer-die-wj-u16-staffel-des-mtv-rethmar/ Sun, 01 Jul 2018 14:46:11 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=27700 mehr ]]>

Gleich erfolgt der Start der Mädchenstaffeln – Johanna und Louisa sind für uns dabei.

Maximilian Czop ist unser Startläufer bei der MJ U14 – Staffel.

Am Mittwoch, den 27.06.2018, letzten Schultag vor den Sommerferien, ging es für neun junge Läuferinnen und Läufer noch einmal zu einer Laufveranstaltung in den Westen unserer Landeshauptstadt Hannover.

Im Barnestadion von Wunstorf fand am späten Nachmittag das landesoffene Abendsportfest statt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung führte in diesem Jahr der NLV-Kreis-Hannover-Land seine Kreismeisterschaften in der 3 x 800 m – Staffel durch.

Jonathan Marx hat den Staffelstab an Schlussläufer Ben Schmitz übergeben.

In diesem Jahr war auch der MTV Rethmar dort vertreten und das gleich mit drei Staffeln. Für unsere jungen Läuferinnen und Läufer war so eine Meisterschaft eine ganz neue und spannende Erfahrung.

Um 16:45 Uhr starteten sechs von ihnen mit Eltern und Trainer an der Sporthalle in Rethmar mit der großen Hoffnung, den langen Stau auf der Autobahn im Norden von Hannover einigermaßen rechtzeitig durchfahren zu können, spielte doch zur gleichen Zeit die Deutsche Fußballnationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften in Russland. Und die Fahrt klappte recht gut für alle, denn auch die anderen drei Teilnehmer waren rechtzeitig in Wunstorf eingetroffen.

Louisa Hillreiner hat gerade Lilly Hoffmann auf ihre zwei Runden geschickt.

Als erste waren unsere drei Jungen der Altersklasse MJ U14 mit Maximilian Czop, Jonathan Marx und Ben Schmitz an der Reihe.

Startläufer Maximilian übergab nach seinen zwei Runden an Jonathan Marx, der wiederum an Schlussläufer Ben Schmitz den Staffelstab weitergab.

Leider waren die Staffelwechsel nicht ganz optimal, sodass daran noch gearbeitet werden muss.

Unsere Jungen konnten aber am Ende mit der Laufzeit von 9:19,79 min und Platz 4 recht zufrieden sein.

… und Lilly gibt den Staffelstab an Dorothea Schauf weiter.


Um 17:55 Uhr waren dann die Mädchen der AK WJ U16 mit Louisa Hillreiner, Lilly Hoffmann und Dorothea Schauf, sowie die WK U12 – Staffel mit Johanna Rösing, Emily Friehe und Greta Jacob an der Reihe.

Bei der Staffel WJ U16 belegten die Mädchen des MTV Rethmar Platz 3 in der Laufzeit von 9:49,72 min.

In der Staffel der WK U12, die nicht in der Kreismeisterschaft zählte, wurde in der Laufzeit von 9:57,58 min der vierte Platz erreicht.

Emily Friehe geht auf ihre zweite Runde.

Ein ganz wenig traurig ging es dann wieder auf die Autobahn Richtung Rethmar nach hause, denn in der Zwischenzeit hatte die Deutsche Fußballnationalmannschaft ihr Fußballspiel gegen Süd-Korea mit 0:2 verloren und war damit bei der Fußballweltmeisterschaft ausgeschieden.

Dafür konnten aber unsere jungen Läuferinnen und Läufer für sich eine neue Wettkampfart, den Staffellauf, entdecken.

Allen neun Teilnehmern des MTV Rethmar daher von den beiden Trainern auch einen Glückwunsch für ihre

Johanna feuert Schlussläuferin Greta noch einmal ordentlich an.



Laufleistung und schöne Ferien für die nächsten sechs Wochen.
















Unsere jungen Staffelläuferinnen v.l.: Greta Jacob, Emily Friehe, Lilly Hoffmann, Dorothea Schauf, Trainerin Annett, Louisa Hillreiner und Johanna Rösing im Barnestadion in Wunstorf.

]]>
Beim letztes Training vor den Großen Ferien geht es mit dem Fahrrad zur Eisdiele nach Sehnde. http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/letztes-training-vor-den-grossen-ferien-geht-in-die-eisdiele-nach-sehnde/ Sun, 01 Jul 2018 14:34:43 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=27697 mehr ]]>

Nach und nach treffen alle Mitfahrer an der Sporthalle in Rethmar ein.

Zum Abschluss des ersten Halbjahres 2018 gab es für die Laufkinder des MTV Rethmar noch einen kleinen Höhepunkt, denn am letzten Trainingstag, am Dienstag, den 26. Juni 2018, fuhren sie gemeinsam in eine kleine Radtour zur Eisdiele nach Sehnde.

Gleich erfolgt die Einteilung in Gruppen und dann geht es los in Richtung Sehnde.


Kurz nach 1700 Uhr, nachdem alle Mitfahrer eingetroffen waren, starteten die jungen Läuferinnen und Läufer in vier kleinen Gruppen, bestehend je ca. 10 Kindern und jeweils einem Erwachsenen vorn und hinten, mit dem Fahrrad an der Sporthalle in Rethmar.

Um möglichst keine vielbefahrenen Straßen überqueren zu müssen, benutzte die Gruppe den Schotterweg am Mittellandkanal entlang.

Die Fahrstrecke führte von Rethmar Richtung Sehnde.


Das Eis ist verdrückt und auch die beiden Sportabzeichen wurden übergeben.

Dort um den Sportboothafen herum, unter der Kanalbrücke Sehnde/Gretenberg hindurch und weiter Richtung Westen.

Nun musste der Kanalweg noch einmal kurz verlassen werden, denn der Weg führte um den Ruderbootstützpunkt herum, wieder auf den Kanalweg zurück bis zur Kanalbrücke Sehnde/Bolzum.

Von hier aus ging es dann die Bolzumer Straße bis nach Sehnde hinein.

Nach etwa einer viertel Stunde hatte der Fahrradtross die Eisdiele am Marktplatz in Sehnde erreicht.

Gleich geht es wieder Richtung Rethmar.

Dort warteten schon diejenigen, die direkt dorthin gefahren waren oder sich bereits in Sehnde befanden.

Schnell waren die Fahrräder abgestellt und eine lange Schlange von Kindern wartete vor dem Tresen der Eisdiele, um jeweils seine Lieblingseismarken bestellen zu können.

Nachdem alle ihre gewünschten Eissorten bekommen hatten wurde es ganz gemütlich und genüsslich verdrückt.

Nun erfolgte für zwei junge Läuferinnen noch etwas Besonderes.

Auf geht es – nach Rethmar.

Jette und ihre jüngere Schwester Milla Schreyer, die für ein Jahr Rethmar verlassen, bekamen aus der Hand von Trainer Peter bereits jetzt ihre Sportabzeichen für das Jahr 2018.

Beide haben in diesem Jahr das Deutsche Sportabzeichen in der Stufe Gold erreicht.

Außerdem gab Milla noch ihren Mannschaftspokal aus Hasede an die nächste Läuferin weiter und bekam dafür ihren eigenen Pokal, den sie für immer behalten darf.

Gegen 18:00 Uhr setzte sich der Tross von Fahrrädern wieder, auf der gleichen Fahrstrecke, Richtung Rethmar in Bewegung. An der Sporthalle Rethmar angekommen wünschte Trainer Peter allen Kinder wunderschöne Sommerferien viel Spaß und Erholung bis zum ersten Training nach den Ferien.

Für einen Teil der Kinder gab es allerdings am nächsten Tag noch die Kreismeisterschaften der 3 x 800 m – Staffel in Wunstorf.
]]>
Zwei junge MTV-er laufen durch die Leinewiesen http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/zwei-junge-mtv-er-laufen-durch-die-leinewiesen/ Sat, 16 Jun 2018 08:50:40 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=27680 mehr ]]>

Maximilian ist in Laatzen gestartet.

Am Freitag, den 15. Juni 2018 ging es für zwei junge Läufer des MTV Rethmar wieder durch die Leinewiesen im Süden unserer Landeshauptstadt Hannover.

Maximilian kurz vor dem Ziel.


Hier wurde am Freitagabend der bereits 15. Laatzen-Leinelauf gestartet.

Zwei junge Läufer des MTV Rethmar, Maximilian Czop und die junge Läuferin Greta Jacob, läuteten das Wochenende laufend ein.

Auch nutzten Beide es als ein Vorbereitungstraining für den eigenen Lauf, dem 7. Kanal-Lauf, der am nächsten Wochenende in Rethmar stattfindet.

Als Erster war heute Maximilian Czop an der Reihe. Um genau 17:30 Uhr startete er auf der 3,5 km – Laufstrecke. Diese führte vom Start vor dem alten Rathaus etwa einen Kilometer in vielen Kurven durch die Stadt, bevor ein Rundkurs durch die Leinewiesen folgte. Nun ging es wieder die gleich Laufstrecke wieder zurück zum Ziel. Mit einer Laufzeit von 17:04 Minuten war Maximilian heute richtig gut drauf und konnte damit in seiner Altersklasse MJU14 den Dritten Platz belegen.

Greta hat noch ca. 150 m vor sich und ist Guter Dinge !!


Kurz nachdem Maximilian die Ziellinie erreichte, war es für unsere Greta Jacob soweit.

Sie ging um genau 18:00 Uhr auf die Distanz von 6500 m.

Der erste und der letzte Kilometer war hier, genauso wie bei der kürzeren Laufstrecke, gleich.

Nur die Leine-Schleife war dementsprechend länger.

Für ihre 6,5 km – Laufstrecke benötigte Greta Jacob eine Zeit von 32:55 Minuten.

Mit dieser Laufzeit konnte sie souverän ihre Altersklasse WJU 14 gewinnen. In der Frauenwertung landete sie damit auf dem Gesamtplatz 7.

Greta hat es geschafft – 6,5 km in 32:55 Minuten.

Herzlichen Glückwunsch unseren Beiden jungen Athleten
]]>
40. Feldmarklauf in Hasede – Spitzenläufer tragen “ Rot „ http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/40-feldmarklauf-in-hasede-spitzenlaeufer-tragen-rot/ Tue, 05 Jun 2018 13:48:32 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=27658 mehr ]]>

Elf der dreizehn jungen Läuferinnen und Läufer sind schon in Hasede eingetroffen.

Immer am ersten Wochenende im Juni veranstaltet der TUS Hasede seinen Feldmark-lauf. In diesem Jahr war es immerhin schon die 40. Auflage dieser bekannten und beliebten Laufveranstaltung im Norden des Landkreises Hildesheim.

Max ist heute der Gesamtsieger.

Jonathan ist Rethmars zweiter Junge.

Und Nick Rethmars dritter Junge.

Bei herrlichem Sommerwetter trafen nach und nach unserer jungen Läuferinnen und Läufer mit ihren Eltern, nach einem kurzen Fußmarsch, denn die Parksituation ist hier in Hasede immer etwas angespannt, an der Sporthalle in Hasede ein.

Im Nu waren die Startnummer verteilt und angebracht, ein Mannschaftsfoto geschos-sen und alle warteten jetzt auf den Startschuss des Bambinilaufes über die 600 m – Laufstrecke, die einmal um die Sporthalle und die angrenzende Siedlung herum führte.

Greta Friehe wird Dritte in ihrer Altersklasse.



Greta Friehe startete hier in Hasede über diese Sporthallenaußenrunde.

Und nach fast genau drei Minuten war sie schon wieder zurück im Ziel,
wo eine Medaille und ein leckerer Smiley-Amerikaner auf sie wartete.


Knapp zehn Minuten später waren dann die übrigen MTV-er an der Reihe.

Für sie stand die doppelte Distanz von 1200 Metern auf dem Programm.


Lara gewinnt die Mädchenwertung. Direkt hinter ihr folgen gleich fünf weitere Läuferinnen vom MTV Rethmar.


Gleich zwölf junge Läuferinnen und Läufer vertraten dabei die Farben des MTV Rethmar.

Von Anfang an bestimmten sie das Geschehen auf der Laufstrecke mit.

Maximilian Czop war der Erste, der um die letzte Kurve bog.

Mit großen Schritten folgte er dem Vorfahrer und überlief als Sierger durch den Zielbogen.

Nur sieben Sekunden hinter ihm folgte schon mit unserer Lara Jochim das erste Mädchen.

Tamm kurz vor dem Ziel – in der Mannschaftswertung kommt er mit Milla & Alexia auf Platz 3.

Milla & Alexia erreichen zusammen mit Tamme den Platz 3 der Mannschaftwertung in Hasede

1200 m Schülerwertung. – Enie gewinnt zusammen mit Jonathan & Nick die Mannschaftswertung,


Weitere sieben Sekunden hinter ihr überlief Jonathan Czop, dicht gefolgt von Nick Schmitz die Ziellinie.

Nun ging es Schlag auf Schlag, denn mit Emily Friehe, Johanna Rösing, Enie Jochim, Milla Schreyer und Alexia Hawraneck konnten gleich sech junge Läuferinnen der MTV Rethmar die ersten sechs Plätze bei den Mädchen belegen.Jetzt folgten noch Tamme Rheinfels, Pia Luisa Meier und Jette Schreyer, die leider durch einen Sturz leicht verletzt wurde. Aber im Ziel war alles wieder gut, denn im Zielbereich erhielten auch diese Finisher nicht nur ihre verdienten Medaillen, sondern zusätzlich einen bunt bemalten „Amerikaner“ als Stärkung.

Die Schüler – Mannschaftswertung.
Platz 1 & 3 gehen nach Rethmar.

Bei der anschließenden Siegerehrung waren die 600 Meter-Läufer als Erstes an der Reihe.
Greta Friehe konnte hier in ihrer Altersklasse (AK) den dritten Platz belegen.
Gleich danach erfolgte die 1200 Meter-Siegerehrung. In diesem Jahr begann diese wieder mit der Mannschaftswertung. Auf Platz drei landete die Mannschaft Rethmar 2 mit Milla Schreyer, Alexia Hawraneck und Tamme Rheinfels.
Aber ganz oben auf dem Treppchen stand die Mannschaft Rethmar 1 mit Jonathan Czop, Nick Schmitz und Enie Jochim.

Bei der anschließenden Siegerehrung in der Einzelwertung war das Siegertreppchen bei den Mädchen ganz in der Hand der jungen Läuferinnen aus Rethmar, denn sie belegten gleich die ersten sechs Plätze.
Ganz oben stand hier Lara Jochim, gefolgt von Emily Friehe und Johanna Rösing auf Platz Drei.
Platz vier ging an Enie Jochim, Platz fünf an Milla Schreyer und Platz Sechs an Alexia Hawraneck.
Bei den Jungen konnte Maximilian Czop als Gesamtsieger auf das oberste Treppchen steigen.
Sein Bruder Jonathan wurde hier Vierter, ganz knapp vor Nick Schmitz.

Froh gelaunt machten sich dann alle wieder auf dem Heimweg nach Rethmar, Dolgen und Sehnde.

Die Ergebnisse im Einzelnen

600 Meter:
Platz 3 in der AK MK U8, Gesamtplatz 5 der Mädchen, Greta Friehe in 3:04 Minuten

Lara steht in Hasede ganz oben !! Emily wird Zweite und Johanna Dritte!

1200 Meter:

Platz 1 der AK M 12, Gesamtplatz 1,
Maximilian Czop
in 5:27 Minuten

Platz 1 der AK W 11, Gesamtplatz 1
der Mädchen,
Lara Jochim
in 5:35 Minuten

Platz 2 der AK M 8, Gesamtplatz 4 der Jungen, Jonathan Czop
in 5:42 Minuten
Platz 1 der AK M 9, Gesamtplatz 5 der Jungen, Nick Schmitz in 5:45 Minuten
Platz 2 der AK W 11, Gesamtplatz 2 der Mädchen, Emily Friehe in 5:46 Minuten
Platz 3 der AK W 11, Gesamtplatz 3 der Mädchen, Johanna Rösing in 6:06 Minuten
Platz 1 der AK W 8, Gesamtplatz 4 der Mädchen, Enie Jochim in 6:13 Minuten
Platz 1 der AK WKU 8, Gesamtplatz 5 der Mädchen, Milla Schreyer in 6:22 Minuten
Platz 2 der AK WKU 8, Gesamtplatz 6 der Mädchen, Alexia Hawraneck in 6:24 Minuten
Platz 7 der AK M 8, Gesamtplatz 15 der Jungen, Tamme Rheinfels in 7:09 Minuten
Platz 4 der AK WKU 8, Gesamtplatz 10 der Mädchen, Pia Luisa Meier in 9:45 Minuten
Platz 1 der AK W 10, Gesamtplatz 11 der Mädchen, Jette Schreyer in 9:46 Minuten
]]>
Einmal 95,5 km von Meer zu Meer quer durch Schleswig-Holstein – MTV Rethmar-Läufer beim „Lauf zwischen den Meeren“. http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/einmal-955-km-von-meer-zu-meer-quer-durch-schleswig-holstein-mtv-rethmar-laeufer-beim-lauf-zwischen-den-meeren/ Thu, 31 May 2018 22:28:46 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=27637 mehr ]]>

Das Ziel am Stand des Ostseebades Damp ist nach 95,5 Kilometern erreicht.

Am Samstag, den 26. Mai 2018 startete in unserem nördlichsten Bundesland bereits die 13. Auflage des „Lauf zwischen den Meeren“ – quer durch Schleswig-Holstein. Das Land zwischen Nord- und Ostsee ist vielseitig und damit einzigartig wie kein anderes Bundesland. Und genauso einzigartig ist auch dieser Lauf, bei der die Teilnehmer das Land zwischen Husum an der Nordsee und Damp an der Ostsee als Team gemeinsam als Staffel erkunden und in Laufetappen durchqueren.
Knapp 900 Staffeln, von denen 846 das Ziel in Damp erreichten, bestehend aus bis zu zehn Athletinnen und Athleten, laufen gemeinsam. Das wichtigste Utensil ist bei diesem Lauf der Staffelstab, der an den einzelnen Wechselpunkten an den nächsten Läufer übergeben werden muss und der auch die Zeitmessung beinhaltet.
In den letzten zwölf Jahren hat sich der „Lauf zwischen den Meeren“ in der Laufszene herumgesprochen. Läuferinnen und Läufer aus ganz Deutschland und vielen weiteren europäischen Ländern kommen in den hohen Norden, um gemeinsam die Laufstrecke quer durch Schleswig-Holstein zu durchlaufen und zu erleben. Der Start ist immer im Husumer Hafen und wird seit Jahren unter den Augen von vielen Zuschauern mit lautem Beifall und Anfeuerungsrufen begleitet. Auch an den neun Wechselpunkten in Wittbek, Hollingstedt, Dannewerk, Jagel, Fahrdorf, Fleckeby, Gammelby, Gut Hemmelmark und Waabs finden sich zahlreiche Laufsportbegeisterte ein. Teilweise organisieren viele Vereine der Wechselpunktorte richtige Volksfeste, an denen die einzelnen Staffeln begeistert empfangen und der Folgeläufer auf seine Laufstrecke geschickt wird. Kurz vor dem Zieleinlauf am Strand in Damp finden sich die Staffeln dann wieder zusammen und laufen gemeinsam durch den großen gelben Zielbogen.

Im Sportboothafen von Damp warten die MTV-er auf ihren Schlussläufer Helmut V., um mit ihm zusammen ins Ziel zu laufen.

In diesem Jahr erneut mit dabei auch eine Mannschaft der Läufer des MTV Rethmar. Vier Läuferinnen (Marliese H., Carmen P., Steffie H. und Annett C.) und fünf Läufer (Helmut V., Michael J., Gerold R., Fabian J. und Peter L.) des MTV Rethmar machten sich am Freitag Vormittag auf ins Ostseebad Damp. Dort angekommen wurde erst einmal die Unterkunft bezogen, bevor an der Ausgabestelle im Festzelt am Strand die Laufunterlagen empfangen wurden.
Am frühen Samstagmorgen ging es für den Startläufer mit dem Bus zum Start nach Husum. Und um genau 09:00 Uhr fiel dort, bei herrlichen Sommerwetter, der Startschuss. In der Zwischenzeit war auch noch unser junger Mitläufer Simon J. aus Munster in der Lüneburger Heide in Damp eingetroffen, der unser MTV-Team in diesem Jahr unterstützte. Im Halbstundenabstand fuhren jetzt die weiteren Busse zu den einzelnen Wechselpunkten. Nun ging es für die einzelnen Staffelläufer, durch die leicht hügelige norddeutsch Landschaft. In diesem Jahr waren es die extremen Wetterbedingungen, die enorme Hitze, die allen Staffeln doch sehr zu schaffen machte. Gerade die Läuferinnen und Läufer, die ab Mittag unterwegs waren, hatten damit zu kämpfen. Daher war also viel, sehr viel Trinken angesagt, um die einzelnen Teilstrecken gesund zu überstehen.
Und dann war es fast geschafft.

MTV – Schlussläufer Helmut V. ist hier noch ca. zwei Kilometer vor dem Ziel – den wichtigen Staffelstab fest in der Hand !!

Etwa 300 m vor dem Ziel hatten sich alle Läuferinnen und Läufer des MTV im Sportboothafen von Damp versammelt, um gemeinsam mit dem MTV-Schlussläufer den Zielbogen am Strand zu durchlaufen.
9:33:40 Stunden benötigten die MTV-er in diesem Jahr für die 95,5 km und landeten damit auf Platz 690 der Gesamtwertung. Mit dieser Laufzeit lagen wir gerade einmal knapp zehn Minuten über der Laufzeit vom Vorjahr.
Am Abend fand dann im großen Festzelt direkt am Strand die Siegerehrung und anschließend die große Laufparty statt, die bis in den frühen Sonntagmorgen dauerte.
Bei der Rückfahrt am Sonntag Mittag waren sich alle MTV-er einig:
“Der Lauf zwischen den Meeren“ – das ist schon ein einzigartiges Lauf-Erlebnis !!
]]>
Fitness-Gruppe schwingt die Hüften http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/fitness-gruppe-schwingt-die-hueften/ Wed, 16 May 2018 20:32:34 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=27589 mehr ]]> Dienstagsgruppe fährt zum Swine Golf

Am 05. Mai fuhren 8 Sportlerinnen aus der Dienstagsgruppe zum lockeren Swine Golf nach Otze.

Es wurde der für Golf benötigte Hüftschwung in lockerer Atmosphäre geübt. Schnell wurde festgestellt, dass alle auf einem gleichen Niveau spielten. Entweder gelang ein Superschlag, oder das Rasenloch musste schnell gestopft werden.

 

Mit Bollerwagen bei super Sonnenschein bot sich auch ein Picknick an. Auf Abschlagmatte 3 wurden die mitgebrachten Leckereien ausgebreitet und verzehrt.

Alle waren der Meinung es war ein schöner Tag.

]]>
3 x Platz 1 und 1 x Platz 2 in den Jugend-Altersklassen in der Hitze von Woltorf http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/3-x-platz-1-und-1-x-platz-2-in-den-jugend-altersklassen-in-der-hitze-von-woltorf/ Sun, 13 May 2018 15:18:15 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=27567 mehr ]]>

Heiß war es heute in Woltorf für Johanna Wolny, Enie Jochim, Fabian Jochim, Pia Luisa Meier und Alexia Hawraneck (v.l.)

Gegen 08:45 Uhr traf die junge MTV-Läuferin Alexia Hawraneck an der Sporthalle in Rethmar ein. Am heutigen Sonntag, den 13. Mai 2018 führte der Weg Richtung Osten zum Vfl Woltorf, der hier seinen Vierten Volkslauf durchführte. An der Woltorfer Sporthalle angekommen, wurden flux die Startnummern empfangen und angebracht. In der Zwischenzeit war auch Pia Luisa Meier mit ihren Eltern und Johanna Wolny mit ihrer Mutter in Woltorf eingetroffen.
Kurz vor dem Start hatte dann auch Enie Jochim mit ihrem Vater Fabian das Sportgelände in Woltorf erreicht.

Nach einem kurzen Warm machen, obwohl es am heutigen tag fast überflüssig war, begaben sich die drei jungen MTV-Läuferinnen Alexia Hawraneck, Pia Luisa Meier und Johanna Wolny an die Startlinie zum 900 m – Kinderlauf. Punkt 10:00 Uhr erfolgte der Startschuss und ab ging die Post für insgesamt 47 Mädchen und Jungen. Damit die jungen Läuferinnen und Läufer auch auf dem richtigen Laufstrecke blieben, fuhr ein Polizeifahrrad vorweg. Und für den MTV Rethmar lief es heute wieder richtig gut. Mit einem furiosen Endspurt konnte unser Johanna Wolny den Vierten Platz bei den Mädchen sichern. Nur zwölf Sekunden nach ihr folgte Alexia Hawraneck und weitere fünfzehn Sekunden dahinter Pia Luisa Meier. In ihrer Altersklasse (AK) KW U8 belegten sie damit die Plätze 1 und 2 von elf Starterinnen in der AK WK U8.

Als nächstes waren nun die 5 km-Läufer an der Reihe. Um 10:30 Uhr war es soweit. Für den MTV Rethmar gingen hier die achtjährige Enie mit ihrem Vater Fabian an den Start.

In der Zwischenzeit war es noch wärmer und drückender geworden. Aber Beide MTV-er trotzten den schwierigen Wetterbedienungen auf dem Streckenabschnitt außerhalb des Ortes recht gut und konnten sich im Läuferfeld der 59 Starter gut behaupten. Nach einer Laufzeit von 31:45 Minuten hatten Beide das Ziel erreicht.

Als Belohnung für die heutigen sehr guten läuferischen Leistungen unserer MTV-Laufkinder gab es dann von Trainer Peter Lieser noch eine besonderer Überraschen, denn auf dem Heimweg wurde im Schokoladenmuseum der Schokoladenfirma Rausch in Peine noch ein kleiner Zwischenstopp eingelegt.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

900 m – Lauf:

Johanna Wolny, Gesamtplatz 4 der Mädchen, Platz 1 in der AK JW U14 in 3:55 Minuten Alexia Hawraneck, Gesamtplatz 7 der Mädchen, Platz 1 in der AK KW U8 in 4:07 Minuten Pia Luisa Meier, Gesamtplatz 10 der Mädchen, Platz 2 in der AK KW U8, in 4:22 Minuten

5000 m – Lauf:

Enie Jochim, Gesamtplatz 13 der Frauen, Platz 1 in der AK KW8, in 31:45 Minuten
Fabian Jochim, Gesamtplatz 36 der Männer, Platz 5 in der AK M40 in 31:45 Minuten

Einer der Höhepunkte am heutigen Tag – das Schokoladenmuseum in Peine.

]]>
Drei junge MTV-er starten hinterm „Roten Berg“ in Hönze http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/drei-junge-mtv-er-starten-hinterm-roten-berg-in-hoenze/ Sun, 13 May 2018 15:13:01 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=27564 mehr ]]>

Es ist geschafft !! V.l.: Tamme Rheinfels, Johanna Wolny und Karl Kobbe.

Am Samstag, den 12. Mai 2018 fuhren die Läufer des MTV Rethmar wieder in den Süden des Landkreises Hildesheim. Nach knapp dreißig Minuten Fahrzeit waren unsere junge Läuferin Johanna Wolny und die beiden jungen Läufer Karl Kobbe und Tamme Rheinfels mit Trainer Peter und ihren Eltern im kleinen Örtchen Hönze, südlich von Diekholzen gelegen, angekommen. Hier fand heute die bereits „11. Hönzer Lauf & Party“ statt.

Um genau 16:05 Uhr erfolgte für unsere Drei der Startschuss für den Kinderlauf über 1500 Meter. Die Laufstrecke führte erst ein wenig bergan, dann in einer Runde durch das Dorf und endete im Ziel an der kleinen Sporthalle. Als Schrittmacher fuhr auch in diesem Lauf wieder ein Feuerwehrauto voraus. Für unsere drei jungen Athleten ging es gleich recht gut los, denn alle waren im Vorderfeld der Teilnehmer zu finden. Leider fuhr in diesem Jahr das Feuerwehrauto doch recht schnell, sodass der Läuferstrom nach den ersten schnellen Läufern abriss. Und ausgerechnet an dieser Stelle der Laufstrecke stand kein Streckenposten, sodass die nachfolgenden Kinder nicht mehr genau wussten, wo es jetzt lang ging. Es dauerte dann doch einige Zeit, bis sich alles wieder stabilisiert hatte und die Kinder wieder auf der richtigen Laufstrecke waren.

Letztendlich war es Johanna Wolny, die als Erste unserer Drei das Ziel wieder erreichte. Einige Sekunden hinter ihr konnte Karl Kobbe die Ziellinie überqueren. Eine knappe halbe Minute hinter ihm war es dann auch unserer Tamme, der das Ziel vor der Sporthalle überlaufen konnte.

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten dann alle Kinder eine Urkunde und die erlaufene Medaille in. Außerdem gab es für jeden Läufer noch kleine Präsente.

Danach machten sich alle MTV-er wieder auf den Heimweg über den „Roten Berg“ nach Rethmar und Dolgen.

Hier alle Ergebnisse im Einzelnen:

Laufstrecke: 1500 Meter

Johanna Wolny – Gesamtplatz 20. – Platz 8. der Mädchenwertung – Platz 2. WJ U14 in 7:11 min.
Karl Kobbe – Gesamtplatz 34. – Platz 16. der Jungenwertung – Platz 8. MK U10 in 7:33 min.
Tamme Rheinfels – Gesamtplatz 37. – Platz 21. der Jungenwertung – Platz 11. MK U10 in 7:59 min.

]]>
MTV-Läuferin Dorothea Schauf in Burgwedel auf dem Treppchen. http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/mtv-laeuferin-dorothea-schauf-in-burgwedel-auf-dem-treppchen/ Sun, 06 May 2018 09:50:21 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=27546 mehr ]]>

Dorothea ist schon kurz vor dem Ziel – noch zwei Kurven und es ist geschafft.

Endlich ist der Sommer richtig in Niedersachsen eingetroffen. Und dieses schöne Wetter nutzte die junge Läuferin Dorothea Schauf vom MTV Rethmar, um an der 19. Auflage des Volks- und Straßenlaufes in Burgwedel teilzunehmen.

Nach dem Empfang der Startnummer wurde erst einmal ganz in Ruhe ihre Laufstrecke von 1400 m besichtigt. Diese Laufstrecke, Rund um das Schul- und Sportgelände herum, musste von Dorothea zwei mal durchlaufen werden.

Dorothea wird Dritte !! In ihrer Altersklasse belegte sie Platz 1.


Um genau 15:15 Uhr erfolgte auf dem Lehrerparkplatz an der Umgehungsstraße der Startschuss für die 2800 m – Laufstrecke.

Schon nach einer halben Runde konnte sich Dorothea im Vorderfeld der Läufer platzieren.

Im Laufe der zweiten Runde arbeitete sie sich kontinuierlich immer weiter nach vorn, um sich schließlich beim Zieldurchlauf, am Eingang des Schulhofes, auf Platz 3 der Mädchenwertung wiederfinden.


Für diese Laufstrecke benötigte sie eine sensationelle Laufzeit von 11:59 Minuten. In Ihrer Altersklasse WJ U16 belegte sie damit den ersten Platz.
]]>
Die beiden jungen MTV-Läuferinnen Greta & Leonie beim 34. Stadtgrabenlauf in Wolfenbüttel http://www.mtv-rethmar.de/allgemein/die-beiden-jungen-mtv-laeuferinnen-greta-leonie-beim-39-stadtgrabenlauf-in-wolfenbuettel/ Tue, 01 May 2018 21:32:47 +0000 http://www.mtv-rethmar.de/?p=27534 mehr ]]>

Greta Jacob (182) ist gerade auf die 5 km-Laufstrecke gestartet.

Ins historischen Wolfenbüttel fuhren am 1. Mai – Feiertag 2018 die zwei jungen Läuferinnen Greta Jacob und Leonie Brokof vom MTV Rethmar. Hier veranstaltete der MTV Wolfenbüttel seinen nunmehr 34. Stadtgrabenlauf. Die 10-jährige Greta hatte sich für den 5 km-Lauf und die 15-jährige Leonie für den 2 km-Lauf angemeldet.

Recht früh, um kurz vor 08:00 Uhr, starteten sie mit Trainer Peter Lieser bei kühlen Temperaturen in Rethmar, um nach einer Fahrzeit von knapp einer Stunde, über Hildesheim und Salzgitter, am Sportgelände des MTV Wolfenbüttel einzutreffen.

Nach der Anmeldung wurde erst einmal ein Teil der Laufstrecke kurz in Augenschein genommen. Und genau um 09:30 Uhr erfolgte auf der Laufbahn des MTV-Stadions der erste Startschuss am heutigen Feiertag. Greta Jacob ging hier auf die 5 km-Runde, die nach einer Stadionrunde hinaus an die Oker führte. An ihr entlang führte die Laufstrecke in Richtung Wolfenbütteler Innenstadt. Nach der Umrundung des Stadtgraben ging es dann wieder an der Oker zurück zum Stadion. Dort warteten bereits ihre Mutter und ihr Opa, die in der Zwischenzeit in Wolfenbüttel eingetroffen waren, auf ihren Zieleinlauf.

Und für unsere Greta lief es wieder wirklich richtig gut, denn nach einer Laufzeit von 24:48 Minuten hatte sie das Ziel erreicht. In der untersten Altersklasse WJ U14 bedeutete es für sie souverän Platz 1. In der Gesamtwertung aller gestarteten 52 Frauen war das Platz 10.

Leonie Brokof (Bildmitte) geht auf die 2 km-Laufstrecke.

Um 10:20 Uhr wurden dann die Läuferinnen und Läufer auf die 2 km-Runde geschickt. Für die ging es nach einer halben Stadionrunde ein mal um das gesamte MTV Sportgelände herum, wobei der erste Kilometer identisch mit der 5.Km-Laufstrecke war. In diesem Lauf konnte unsere Leonie nach einer Laufzeit von 09:41 Minuten als vierte Frau das Ziel im MTV-Stadion erreichen. In ihrer Altersklasse AK F bedeutete es ebenfalls Platz 1.

Mit zweimal Platz 1 in den Altersklassen war der Maifeiertag somit ein recht erfolgreicher Lauftag für die jungen Läuferinnen das MTV Rethmar.
]]>